Fauna 1a

Da nur pro Spalte nur 200 Titel und Fotos möglich sind, musste ich die Insekten und Käfer, Säugetiere aufspalten in drei Rubriken. In Teil Fauna 1 finden Sie über 92 verschiedene Tiere (siehe Artenliste unten).

  • Libellen
  • Grashüpfer
  • Spinnentiere
  • Schnecken

Libellen

Steckbrief:   Frühe Heidelibelle (mögl.)

Grösse:                3 -3.5 cm

Farbe:                  rot

Bes. Merkmale:

Vorkommen:       Mitteleuopa, Mittelmeeraum

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Steckbrief:  Frühe Heidelibelle (mögl.)

Grösse:               38 -40 mm

Flugzeit.              Mai bis September

Farbe:                  Rot

Vorkommen:       Grosse, flache stehende Gewässer

                            Mitteleuropa, Süddeutschland

Gefährdung:        CH nicht beurteilt, weil Wanderer und

                            Vermehrungsgast

 

 

Steckbrief:  Blaugrüne Mosaikjungfer (mögl.)

 

 

Steckbrief:  Gemeine Binsenjungfer (mögl.)

 

Steckbrief:   Grosser Blauerpfeil

Grösse:                4 - 5 cm

Farbe:                   blau

Bes. Merkmale:

Vorkommen:           Ganz Europa, brit. Inseln, Skandinavien

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

 

 Steckbrief:   Grosser Blauerpfeil (mögl.)

Grösse:                4 - 5 cm

Farbe:                   blau

Bes. Merkmale:

Vorkommen:           Ganz Europa, brit. Inseln, Skandinavien

Nahrung:

Gefährdung:

Steckbrief:   Grosser Blauerpfeil

Grösse:                4 - 5 cm

Farbe:                   blau

Bes. Merkmale:

Vorkommen:           Ganz Europa, brit. Inseln, Skandinavien

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

 

 

Steckbrief:   Plattbachlibelle

Grösse:                3.9 - 4.9 cm

Farbe:                  blau

Bes. Merkmale:

Vorkommen:         Ganz Europa, brit. Inseln, Skandinavien

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Vierfleck

Auch dieses Bild wurde mir per SMS zu gesandt, um abzukären,was dies sei.

 

Hier handelt es sich um eine Libelle, welche Gewässer aufsucht, um sich zu paaren oder um die Eier ab zu legen.

 

Dies ist eine Libelle mit dem Namen "Vierfleck"

Steckbrief:  Gebänderte Prachtslibelle 

Grösse:               4.5 - 5 cm

Farbe:                  m =blauschimmernd, w=grünschimmernd

Bes. Merkmale:

Vorkommen:         Fast ganz Europa

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Steckbrief:   kl. Blauerpfeil (w)

Grösse:               4 - 4.5 cm

Farbe:                 m=blau, w=braungelb

Bes. Merkmale:

Vorkommen:      Mitteleuropa, Südeuropa, brit. Inseln, Skandinavien

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Steckbrief:   kl. Blauerpfeil (w), (mögl.)

Grösse:               4 - 4.5 cm

Farbe:                 m=blau, w=braungelb

Bes. Merkmale:

Vorkommen:      Mitteleuropa, Südeuropa, brit. Inseln, Skandinavien

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

 

 

 

Die Familie der "Klein Libellen" ist gross. Für einen Laien ist Azurjungfern  schwierig diese zu unterscheiden. Darum zeige ich nur einige meiner Aufnahmen ohne Art-Namen.

Steckbrief:   Adonislibelle.

 

 

 

Steckbrief:   Königslibelle Gr.

Grösse:                7 - 8.4 cm

Farbe:                  hellblau bis grün

Bes. Merkmale:

Vorkommen:         Mittel-,West-, Osteuropa, Mittelmeerraum

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Steckbrief:   Zweifleck

Grösse:                5.5 - 6.5 cm

Farbe:                  hellbraun

Bes. Merkmale:

Vorkommen:       Osteuropa, Südskandin., Frankr., BRD, Östr.

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Abschliessende zeige ich noch einige Nahaufnahmen, welche in den 80er Jahre gemacht wurden. Auch einige Larven sind zu sehen.

Grashüpfer

Steckbrief:   Blauflüglige Ödlandschrecke

Grösse:

Spannweite:

Farbe:

Bes. Merkmale:

Vorkommen:

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Die Familie der "Heuschrecken" ist gross. Für einen Laien ist schwierig diese zu unterscheiden. Darum zeige ich nur einige meiner Aufnahmen ohne Art-Namen.

Steckbrief:   Gemeiner Grashüpfer

 

 

 

Steckbrief:   Nachtigall Grashüpfer (mögl.)

Grösse:

Spannweite:

Farbe:

Bes. Merkmale:

Vorkommen:

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Steckbrief:   Gewöhnliche Strauchschrecke

 

 

Steckbrief:   Warzenbeisser

 

 

Steckbrief:   Punktierte Zartschrecke 

 

 

Steckbrief:   Grosses Heupferd 

 

 

Steckbrief:   Südliche Eichenschrecke

 

 

Spinnentiere

Für viele Leute sind die Spinnentiere etwas "Gruseliges"

 

Die Spinnen haben verschiedene Methoden um die Insekten zu jagen:

 

  • Radnetze verschiedene Arten
  • auflauern oder sich anpirschen
  • auf die Beute Springen

Steckbrief:    Weberknecht

Grösse:                  4 - 8 mm

Farbe:                     bräunlich

Bes. Merkmale:       lange Beine, kleiner Körper

Vorkommen:           Mitteleuropa, an der Aussenseite von Gebäuden 

Steckbrief:   Wespenspinne

 

Grösse:                m= 4 - 6 mm, w=14 - 17 mm

 

Bes. Merkmale:     Wespenartige Zeichnung

Vorkommen:         Urspr. Südeuropa, ab ca. 1960 in der CH, BRD

 

 

 

Steckbrief:         Zitterspinne

Grösse:                         7 - 10 mm

Bes. Merkmale:             unregelm. Fangnetz

Vorkommen:                 Sommer nur unter der Decke, Mittel- und Südeuropa

 

 

 

 

Steckbrief:        Kreuzspinne

Grösse:                       m: 5 - 10 mm    / w: 12-17 mm

Farbe:                          von hell bis dunkelbraun

Bes. Merkmale:            weissliches Kreuz auf dem Rücken

Vorkommen:                Wäldern Wegränder, Gärten,

 

Steckbrief:   Sektorenspinne (mögl.)

Grösse:

Spannweite:

Farbe:

Bes. Merkmale:

Vorkommen:

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Steckbrief:   Hausspinne (mögl.)

Grösse:

Spannweite:

Farbe:

Bes. Merkmale:

Vorkommen:

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Steckbrief:   Raubspinne

Grösse:

Spannweite:

Farbe:

Bes. Merkmale:

Vorkommen:

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Steckbrief:  Finster Spinne 

Grösse:

Spannweite:

Farbe:

Bes. Merkmale:

Vorkommen:

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Steckbrief:  Zebraspringspinne (mögl.)

Grösse:

Spannweite:

Farbe:

Bes. Merkmale:

Vorkommen:

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Die neu auf geschalteten Fotos unter dieser Rubrik stammen von K. Meister(+) und Markus Mooser. Alle Arten ausser der Apollofalter kommen oder kamen in unserer Region vor.  

 

Invasion der Winkelspinne

Angefügt finden Sie lieber Leser eine Pressemitteilung über diese Spinne.

 

Anmerkung vom Verfasser:

 

Immer, wenn das Wetter umschlägt und kühler wird, so suchen die Spinnen einen trockenen Ort auf.

Oft finde ich diese  Hauswinkelspinne in der Waschküche und im Keller. In diesem Jahr sind vor allem die Männchen früher auf Wanderschaft.

Download
Droht uns eine Invasion von Hauswinkelsp
Adobe Acrobat Dokument 173.7 KB

Steckbrief:  Winkelspinne (mögl.)

Grösse:

Spannweite:

Farbe:

Bes. Merkmale:

Vorkommen:

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Steckbrief:  Spaltenspinne

Grösse:

Spannweite:

Farbe:

Bes. Merkmale:

Vorkommen:

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Steckbrief:  Waldwolfspinne (mögl.)

Grösse:

Spannweite:

Farbe:

Bes. Merkmale:

Vorkommen:

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Schnecken

Steckbrief:   Rote Wegschnecke

Grösse:

Spannweite:

Farbe:

Bes. Merkmale:

Vorkommen:

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Steckbrief:   Gartenbänderschnecke

Grösse:

Spannweite:

Farbe:

Bes. Merkmale:

Vorkommen:

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Steckbrief:   Tiegerschnecke

Grösse:

Spannweite:

Farbe:

Bes. Merkmale:

Vorkommen:

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Steckbrief:   Weinbergschnecke

Grösse:

Spannweite:

Farbe:

Bes. Merkmale:

Vorkommen:

Nahrung:

Gefährdung:

 

 

Steckbrief:   Wasserschnecke

Grösse:

Spannweite:

Farbe:

Bes. Merkmale:

Vorkommen:

Nahrung:

Gefährdung: